Neuer leitender Pfarrer für Fellbach

Jens Brodbeck wird neuer leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Fellbach. Bild: privat
Jens Brodbeck wird neuer leitender Pfarrer der Seelsorgeeinheit Fellbach. Bild: privat

Jens Brodbeck übernimmt Leitung der Seelsorgeeinheit im Dekanat Rems-Murr nach den Sommerferien

Fellbach/Plüderhausen. Jens Brodbeck wechselt als leitender Pfarrer seine Dienststelle innerhalb des Dekanats Rems-Murr. Bislang war er in der Seelsorgeeinheit Herz Jesu Plüderhausen und St. Marien Urbach tätig, nach den Sommerferien übernimmt er die Leitung der Seelsorgeeinheit Fellbach. Bischof Dr. Gebhard Fürst hat ihm die Stelle aufgrund seiner Bewerbung verliehen.

Brodbeck wurde im März 1970 in Stuttgart geboren. Nach Schule und Studium trat er ins Priesterseminar ein und empfing am 16. Februar 2008 die Diakonenweihe im Rottenburger Dom St. Martin. Sein Diakonat absolvierte er in der Kirchengemeinde St. Joseph in Sindelfingen, bevor er am 11. Juli 2009 in Neuhausen auf den Fildern zum Priester geweiht wurde.

Als Vikar startete er zunächst in der Kirchengemeinde St. Vitus in Esslingen und dann in St. Wolfgang in Ellwangen, bevor er ab September 2011 Vikar in S. Maria, St. Johannes Evangelist und St. Sebastian in Geislingen und Eybach tätig wurde. Ende September 2013 trat Brodbeck seinen Dienst als Pfarrer in Abstgmünd, Hohenstadt, Pommertsweiler und Untergröningen auf der Ostalb an. Im Jahr 2017 wechselte er nach Plüderhausen und Urbach, wo er bis heute tätig ist.


Die Diözese Rottenburg-Stuttgart umfasst mit ihren 1020 Kirchengemeinden und knapp 1,8 Millionen Mitgliedern den württembergischen Landesteil Baden-Württembergs, und ist bundesweit die viertgrößte Diözese. Seit dem Jahr 2000 steht ihr Dr. Gebhard Fürst als Bischof vor. Unter ihrem Dach leisten 24.000 Haupt- und 170.000 Ehrenamtliche ihren Dienst für die Menschen und legen so Zeugnis ab vom lebendigen Gott. Auf dem Gebiet der Diözese stehen rund 890 Kindergärten in katholischer Trägerschaft und bieten rund 46.600 Kindern eine Betreuung; 98 katholische Schulen werden von 25.500 Schülern besucht, und in 980 karitativen Einrichtungen finden rund 495.000 Menschen eine Betreuung. Im Rahmen des weltkirchlichen Engagements gibt es Partnerschaften mit Diözesen in über 80 Ländern weltweit. Aktuelles sowie Hintergründe bietet die Homepage www.drs.de