Gibt es eine Zukunft für Christen und religiöse Minderheiten im Irak?

Gibt es eine Zukunft für Christen und religiöse Minderheiten im Irak?

 

Vortragsveranstaltung des Treffpunkt Ökumene Schmiden
am

Dienstag, 29.01.2019 20:00 Uhr

im

Dietrich-Bonhoeffer-Haus

Charlottenstr. 55
Fellbach-Schmiden

 

 

 

Der Terror des IS hat in den letzten Jahren Unzählige ermordet, missbraucht und zur Flucht getrieben. Neben der humanitären und Wieder­aufbau-Hilfe benötigen die Menschen vor Ort eine Perspektive auf ein versöhntes Leben in Frieden und Freiheit.
David Müller von der ojcos-Stiftung ist hauptamt­lich als politischer Fürsprecher für die Christen und religiösen Minderheiten im Irak tätig. Er ist regelmäßig bei Priestern, Parlamentariern und Hilfswerken vor Ort und engagiert sich, dass die Menschen wieder eine Perspektive haben, um in Frieden und Freiheit leben zu können.

Hierzu ergeht herzliche Einladung