Osterkerze 2012

Die Inspiration war der Jakobsweg. Die Gruppe der Frauen geht diesen mit ihren Familien seit letztem Jahr gemeinsam. Aufgrund der Familiensituationen erstmal in Kurzausführung.

Letztes Jahr begann die Gruppe mit zwei Tagen von Rottweil aus und ist auf den Geschmack gekommen. Nächstes Jahrim Herbst soll es weiter von Spaichingen nach Meßkirch gehen.

Jedes Jahr will die Gruppe einen Tag länger gehen, da auch die jeweilige Anreise weiter wird. "Wir haben die Hoffnung irgend wann mal in Santiago anzukommen." so Bea Fritzle. 

 

Die Kerze des Jahres 2012 zeigt diesen Weg, der auch mal steinig ist. Nicht fehlen darf der Pilgerstab (die Stütze, die Hilfe) und das Pilgerzeichen die Jakobsmuschel. Diese Muschel öffnet tatsächlich Türen und führt zu tollen Begegnungen. Als Endpunkt dieses Weges liegt die Kathedrale von Santiago de Compostella. Schemenhaft als Zeichen der Entfernung von hier und der Hoffnung irgendwann da mal anzukommen. Sie ist auch nicht der Mittelpunkt, denn der Weg ist das eigentliche Ziel. An der Kerze ist ein Pilgerspruch angebracht, denn für die Gruppe begann ein Pilgertag immer mit einem Gedanken, einem Spruch des Tages.